Betrunkener gibt sich als Polizist aus und behindert Verkehr

06.08.2021 Ein betrunkener Autofahrer hat sich als Polizist ausgegeben und andere Autofahrer behindert. Der 47-Jährige soll zunächst mehrere Fahrzeuge in Eschborn (Main-Taunus-Kreis) mit seinem Wagen ausgebremst haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als Begründung habe er gegenüber den Autofahrern angegeben, Polizist zu sein.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als einer der Betroffenen den Alkoholrausch des angeblichen Polizisten bemerkte, wollte er ihn an seiner Weiterfahrt hindern und nahm ihm die Fahrzeugschlüssel ab. Da sich das Auto des betrunkenen Mannes jedoch durch die «Keyless Go»-Technik auch ohne Schlüssel fahren ließ, setzte dieser seine Fahrt zunächst fort. Die alarmierte Polizei stoppte den Täter aber kurze Zeit später und nahm ihn fest.

Auf der Wache stellten die Beamten einen Alkoholwert von knapp drei Promille fest. Gegen den Mann wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.  

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Betrunkener fährt mit Transporter gegen Tanksäule

Regional bayern

News Regional Bayern: Jugendlicher stellt sich betrunkenem Autofahrer in den Weg

Regional bayern

News Regional Bayern: Schwer Betrunkener auf Autobahn unterwegs