Auto fährt auf Fußgängergruppe zu: Fahrer festgenommen

02.08.2021 Ein Autofahrer hat im nordhessischen Eschwege zwei geparkte Autos gerammt und ist anschließend auf eine Gruppe von Fußgängern zugefahren. Ein 27 Jahre alter Mann wurde leicht angefahren, blieb aber unverletzt. Die übrigen sprangen in letzter Sekunde zur Seite und kamen mit dem Schrecken davon. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben vom Montag den 26-Jährigen fest und leitete unter anderem ein Verfahren wegen eines versuchten Tötungsdelikts ein. Die Ermittler gehen davon aus, dass er in der Nacht zum Sonntag absichtlich auf die Fußgänger zufuhr.

Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vorangegangen war der Attacke ein Streit des Mannes mit seiner Lebensgefährtin. Dabei bedrohte er den Angaben zufolge unter anderem Gäste der Frau mit einem Teleskopschlagstock. Anschließend setzte er sich in sein Auto und fuhr gegen die beiden abgestellten Wagen. Bei seiner Festnahme wehrte sich der 26-Jährige laut Polizei erheblich. Zwei Beamte wurden leicht verletzt. Das Auto des Mannes wurde sichergestellt. Es entstand ein Schaden von rund 7000 Euro. Ob der Mann Alkohol getrunken hatte, war zunächst unklar.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Auto rammt Baum: 24-Jähriger stirbt an der Unfallstelle

Ausland

Südostasien: Protestbewegung in Myanmar: Wichtiger Anführer festgenommen

Regional berlin & brandenburg

News Regional Berlin & Brandenburg: Angriffe auf der Stadtautobahn: «Schrecken verbreiten»