Technischer Defekt verursacht Brand in Heizkraftwerk

04.07.2021 Ein technischer Defekt hat in einem Frankfurter Heizkraftwerk am Sonntagvormittag einen Brand ausgelöst. Die Löscharbeiten gestalteten sich wegen der hohen Umgebungstemperaturen für die Feuerwehr schwierig. Auch die Polizei sei im Stadtteil Heddernheim im Einsatz gewesen, sagte ein Sprecher. Ersten Informationen zufolge sei niemand verletzt worden. Es wurde auch nicht davon ausgegangen, dass von dem Feuer eine Gefahr für die Bevölkerung ausging. Am frühen Nachmittag sei der Brand schließlich gelöscht gewesen. Die Feuerwehr bezifferte den entstandenen Schaden mit etwa 200 000 Euro.

Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wie die Einsatzkräfte weiterhin mitteilten, war es im Kesselhaus des Kraftwerks aufgrund eines technischen Defekts zum unkontrollierten Austritt von Rauch und Wärme gekommen. Dadurch seien Brände im Umfeld des Kessels entfacht worden. Außerdem sei die Wärmedämmung des Kessels durch ausgetretenes Öl in Brand geraten.

«Die Löscharbeiten gestalteten sich langwierig und wegen der hohen Umgebungstemperaturen sehr kräftezehrend für die Einsatzkräfte», heißt es in einer Mitteilung. So seien die Einsatzkräfte häufig bereits nach 30 Minuten zum Pausieren abgelöst worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News