Mehr Fälle von Kindeswohlgefährdung in Hessen

30.06.2021 Die hessischen Jugendämter haben im vergangenen Jahr bei deutlich mehr Kindern und Jugendlichen eine Gefährdungslage festgestellt. Mit 15.604 Gefährdungseinschätzungen habe es einen Anstieg um elf Prozent im Jahresvergleich gegeben, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit. In der Hälfte der Fälle seien Kinder unter sieben Jahren betroffen gewesen.

Die Schatten einer erwachsenen Person und eines Kindes sind zu sehen. Foto: Matthias Hiekel/ZB/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die hessischen Jugendämter meldeten den Angaben zufolge insgesamt über 4000 vorläufige Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre (minus 1 Prozent). Die häufigsten Anlässe für die Schutzmaßnahmen seien die Überforderung der Eltern oder eines Elternteils (40 Prozent der Fälle), die unbegleitete Einreise aus dem Ausland (24 Prozent) sowie Anzeichen für eine Vernachlässigung oder körperliche Misshandlungen (jeweils 16 Prozent) gewesen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Champions league

Champions League: Bayern demütigen Barça erneut - Müller mit Tor-Jubiläum

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Gesundheit

Heiserkeit und raue Stimme: Bei Stimmlippenknötchen sollten Sie wenig sprechen

Das beste netz deutschlands

Autofußball und Tiere falten: Das sind die aktuellen Game-Favoriten aus dem App Store

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Familie

Statistisches Bundesamt: Jugendämter melden Höchststand an Kindeswohlgefährdung

Regional bayern

Gefährdung von Kindern: Ämter haben häufiger kontrolliert

Panorama

Statistik: Weniger Inobhutnahmen in Jugendämtern im Corona-Jahr 2020

Regional rheinland pfalz & saarland

Tausende Hinweise auf gefährdete oder misshandelte Kinder

Regional nordrhein westfalen

Mögliche Kindeswohlgefährdung: NRW-Jugendämter öfter aktiv

Regional hamburg & schleswig holstein

Schleswig-Holstein: 2020 weniger Kinder in Obhut genommen

Regional hamburg & schleswig holstein

Jugendämter nehmen 2020 weniger Kinder in Hamburg in Obhut

Regional baden württemberg

Deutlich mehr Fälle von Kindeswohlgefährdung im Südwesten