Unwettergefahr in Hessen noch nicht gebannt

29.06.2021 Die Unwettergefahr in Hessen ist noch nicht gebannt. Ab Dienstagnachmittag kann es erneut schauern und gewittern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mitteilte. Dabei sind lokal Unwetter mit etwa 35 Liter Regen pro Quadratmeter und Hagelkörnern mit einer Größe von etwa zwei Zentimetern möglich. Die Temperatur steigt am Dienstag auf 22 bis 25 Grad, im höheren Bergland auf etwa 20 Grad.

Blitze entladen sich während eines Gewitters. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Nacht zum Mittwoch klingen die Schauer und Gewitter nur zögerlich ab. Vor allem im Norden kann es noch einzelne Gewitter und teils schauerartigen, gewittrigen Regen geben. Der DWD warnt erneut vor heftigem Starkregen. Die Tiefstwerte liegen bei 10 bis 15 Grad. Auch am Mittwoch kann es schauerartig regnen, im Tagesverlauf auch gewittern bei Höchsttemperaturen zwischen 21 und 25 Grad, im höheren Bergland um 19 Grad.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News