Toter Schwimmer in Gudensberg: Kein Hinweis auf Straftat

23.06.2021 Nach dem Tod eines 20-jährigen Mannes in einem Schwimmbad im nordhessischen Gudensberg (Schwalm-Eder-Kreis) hat die Obduktion des Leichnams keine Hinweise auf Fremdeinwirkung ergeben. Nach vorläufiger Einschätzung sei der Tod durch Ertrinken eingetreten, teilte die Staatsanwaltschaft Kassel am Mittwoch mit. Ein Schwimmmeister und eine Lehrkraft einer örtlichen Schule hatten den 20-Jährigen am Morgen des 18. Juni leblos im Becken treibend gefunden und ihn geborgen.

Ein Schild, auf dem «Polizei» steht, hängt an einer Wache. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

News Regional Hessen: Toter in Schwimmbad entdeckt

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Blut von getöteter Frau an Messer: Mann wieder festgenommen

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Gewaltsamer Tod von 25-Jähriger in Hamm: 27-Jähriger in Haft