Kommunen hatten 82 Millionen bei Greensill Bank angelegt

03.06.2021 Hessische Kommunen haben nach Angaben des Innenministeriums insgesamt 82 Millionen Euro bei der mittlerweile insolventen Greensill Bank angelegt. Diesen Wert habe eine Abfrage der Aufsichtsbehörden bei den Städten und Gemeinden ergeben, teilte das Ministerium in Wiesbaden auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Landtagsfraktion mit.

Ein Schild mit dem Firmennamen «Greensill Bank» hängt am Eingang der Bremer Privatbank. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die größte Summe hat demnach Eschborn im Main-Taunus-Kreis überwiesen: 35 Millionen Euro. Es folgen Schwalbach am Taunus (19 Millionen Euro), Wiesbaden (15 Millionen Euro), Gießen (10 Millionen Euro), Hanau (2 Millionen Euro) und Schauenburg im Kreis Kassel (1 Millionen Euro).

Die Greensill Bank AG lockte im Zinstief mit vergleichsweise hohen Sparzinsen auf Tages- und Festgeldanlagen. Nun steht der Vorwurf der Bilanzfälschung im Raum. Die Finanzaufsicht Bafin schloss das Bremer Institut Anfang März, Mitte März eröffnete das Amtsgericht Bremen ein Insolvenzverfahren, zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft. Von der Pleite betroffene Privatanleger wurden bereits überwiegend entschädigt, etliche Kommunen bangen jedoch um Millionen.

Ob und welche Konsequenzen für hessische Städte und Gemeinden zu ziehen sein werden, könne erst nach Klärung des Sachverhaltes der Einzelfälle entschieden werden, erklärte das Innenministerium. «Die Aufsichtsbehörden werden sich über jeden einzelnen Sachverhalt berichten lassen.» Über Geldanlagen, die nicht der Einlagensicherung unterlägen, müssten sich Kommunen laut Erlass «besonders sorgfältig» informieren.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-WM: DHB-Frauen mit Pflichtsieg weiter auf Kurs Viertelfinale

Gesundheit

Heiserkeit und raue Stimme: Bei Stimmlippenknötchen sollten Sie wenig sprechen

Das beste netz deutschlands

Autofußball und Tiere falten: Das sind die aktuellen Game-Favoriten aus dem App Store

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

Das beste netz deutschlands

Für iPhone und iPad: Top-Apps: Thermomix-Rezepte, Safari-Feature und Notizblock

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Banken: Genossenschaftsbanken mit deutlichem Ergebnisrückgang

Regional thüringen

Greensill-Bank: Thüringen erwartet langjähriges Verfahren

Wirtschaft

Banken: Gläubigerversammlung der Greensill-Bank beginnt

Regional hessen

Steuerzahlerbund kritisiert öffentliche Geldverschwendung

Regional niedersachsen & bremen

Anlagen bei Greensill-Bank: Ermittlungen gegen Bedienstete

Regional hessen

Kommunen erzielen Überschuss von über einer Milliarde Euro

Regional niedersachsen & bremen

Greensill-Pleite: Kommunen hoffen auf Teilrückzahlungen

Regional hessen

Knapp 85 Millionen Euro für Radwege-Ausbau