Corona-Inzidenz in Hessen leicht gesunken

29.04.2021 Die Corona-Inzidenz in Hessen ist am Donnerstag leicht gesunken und beträgt nun 169,9, wie aus den Daten des Robert Koch-Instituts hervorgeht (Stand: 03.10 Uhr). Am Tag zuvor hatte dieser Wert der Zahl der Corona-Infektionen pro 100 000 Einwohner an sieben aufeinanderfolgenden Tagen noch 175,5 betragen. Binnen 24 Stunden wurden in Hessen 2102 neue Infektionen registriert. Die Zahl der Menschen, die in Hessen mit oder an dem Virus starben, stieg um 19 Todesfälle auf 6834.

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als aktiv infiziert gelten derzeit rund 24 300 Menschen. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen insgesamt 260 590 Fälle gemeldet. Die höchste Inzidenz gab es am Donnerstag mit 258,7 in der Stadt Offenbach sowie mit 243,5 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, die niedrigste im Wetterau-Kreis mit 106,1.

456 Covid-Patienten werden in Hessen nach neuesten Zahlen des DIVI-Intensivregisters (Stand 6.19 Uhr) auf Intensivstationen behandelt, 230 von ihnen müssen beatmet werden. Aktuell sind den Angaben zufolge noch 195 Intensivbetten frei, das sind etwa zehn Prozent der zur Verfügung stehenden Intensivbetten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News