Inzidenz in Hessen stagniert

28.04.2021 Die Inzidenz in Hessen stagniert: Am Mittwoch (Stand 3.09 Uhr) lag sie laut Robert Koch-Institut bei 175,5 nach 176,9 am Vortag. Binnen 24 Stunden sind in Hessen 2036 neue positive Testergebnisse registriert worden. Es gab 13 weitere Todesfälle, die mit dem Virus in Zusammenhang gebracht werden.

Zwei FFP3-Atemschutzmasken liegen auf einem Tisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als aktiv infiziert gelten derzeit rund 23 900 Menschen. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen insgesamt 258 487 Infektionen und 6815 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet.

Die höchste Inzidenz haben aktuell der Kreis Hersfeld-Rotenburg mit 257,6 und die Stadt Fulda mit 250 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

460 Covid-Patienten werden in Hessen nach neuesten Zahlen des DIVI-Intensivregisters auf Intensivstationen (Stand 7.19 Uhr) behandelt, 230 von ihnen müssen beatmet werden. Knapp ein Viertel aller Intensivpatienten leiden an Covid-19. Knapp zehn Prozent der Intensivbetten im Land sind noch frei.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News