18-Jähriger soll auf Bekannten eingestochen haben

09.04.2021 Ein 18-Jähriger soll in Kriftel (Main-Taunus-Kreis) auf der Straße versucht haben, einen 19 Jahre alten Bekannten zu erstechen. Die Kriminalpolizei geht derzeit von einem versuchten Tötungsdelikt aus, wie es in einer Mitteilung von Freitag hieß. Der 18-Jährige ist demnach vorläufig festgenommen worden und sollte noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Der 19-Jährige wurde nach Angaben eines Polizeisprechers schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er wiederum soll laut Polizei versucht haben, auf den 18-Jährigen mit einem Gegenstand einzuschlagen und muss sich nun unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ersten Ermittlungen zufolge griff der 18 Jahre alte Tatverdächtige den 19-Jährigen am Donnerstagnachmittag auf einer Grünanlage unvermittelt an. Der 19-Jährige sei mit einem noch unbekannten «Stichwerkzeug» im Bereich des Oberkörpers verletzt worden, teilte der Polizeisprecher mit. Hintergrund sind demnach wohl andauernde Streitigkeiten zwischen den beiden Männern. Sie sind den Angaben zufolge polizeibekannt.

Der Angreifer, der laut Polizei die deutsch-kroatische Staatsangehörigkeit besitzt, sei daraufhin in Richtung der Wohnung eines Familienmitglieds gelaufen, hieß es. Der verletzte 19-Jährige rannte ihm demnach hinterher. Bei einer weiteren Auseinandersetzung wenige Straßen weiter soll er den 18-Jährigen selbst angegriffen und auch ein Auto beschädigt haben. Der 19-Jährige versuchte demnach daraufhin zu flüchten, wurde aber bei der Fahndung angetroffen und in ein Krankenhaus gebracht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News