Handel mit Crack: Bande von Drogendealern zerschlagen

09.04.2021 Die Polizei hat eine fünfköpfige Bande von Drogendealern zerschlagen, die im Frankfurter Bahnhofsviertel Crack verkauft haben soll. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sitzen drei Männer im Alter von 21, 23 und 29 Jahren in Untersuchungshaft. Zwei weitere Männer seien zunächst festgenommen, mittlerweile aber wieder freigelassen worden.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Durchsuchung von zwei Wohnungen im Kreis Groß-Gerau fanden die Ermittler fast 80 Gramm Crack, mehr als 30 Gramm Kokain und mehrere Hundert Euro Bargeld. Laut Polizei liegt eine Konsumeinheit Crack zwischen 0,01 und 0,02 Gramm. Bei der Festnahme der Männer in einem Taxi in Frankfurt Ende März stellte die Polizei zudem zehn Gramm Crack in verkaufsfertigen Portionen sicher.

Die Ermittlungen des Frankfurter Rauschgiftdezernats gegen die Gruppierung laufe bereits seit vergangenem Jahr, teilte die Polizei am Freitag weiter mit. Im Fokus habe zunächst der 23-jährige Mann gestanden, «weil er dem regen Crackhandel im Bahnhofsgebiet nachging». Im Zuge der Ermittlungen seien die Beamten dann auf die vier Komplizen und die Wohnungen im Landkreis Groß-Gerau aufmerksam geworden. Dort habe die Bande das Kokain zu Crack aufgekocht und zum Verkauf portioniert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News