Mehr als 1900 Corona-Neuinfektionen registriert

09.04.2021 In Hessen sind innerhalb eines Tages weitere 1973 Corona-Infektionen registriert worden. Nach Angaben des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) vom Freitag stieg die Zahl der Todesfälle, die mit dem Virus in Zusammenhang stehen, um 13 auf insgesamt 6454. Seit Beginn der Pandemie wurden 229 554 Corona-Infektionen bestätigt (Stand 3.08 Uhr). Das RKI geht davon aus, dass sich die Osterfeiertage und Ferien durch weniger durchgeführte Tests noch bemerkbar machen, was zu einer geringeren Meldezahl an die Gesundheitsämter führe.

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die landesweite Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, lag laut RKI bei 111,8 nach 112,5 am Vortag. In den Regionen meldete Offenbach die höchste Inzidenz mit 221,8. Am niedrigsten war der Wert im Kreis Bergstraße mit 68,4.

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin von Freitag 408 Covid-19-Patienten, 194 von ihnen wurden beatmet (Stand 7.19 Uhr). 1711 von 1945 verfügbaren Intensivbetten waren belegt, auch von Menschen mit anderen Krankheiten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News