Merkel bedauert Rückzug von Tauber

16.03.2021 Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich bedauernd über den Abschied des früheren CDU-Generalsekretärs und jetzigen Verteidigungs-Staatssekretärs Peter Tauber aus der Politik geäußert. Die ehemalige CDU-Vorsitzende bedankte sich bei dem 46-Jährigen für seine Arbeit und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag mitteilte. Taubers Aufgaben im Verteidigungsministerium übernimmt bis zur Bundestagswahl im Herbst der andere Parlamentarische Staatssekretär, Thomas Silberhorn (CSU).

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat sich bedauernd über den Abschied des früheren CDU-Generalsekretärs Peter Tauber aus der Politik geäußert. Foto: Markus Schreiber/AP/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Montagabend hatte Tauber bekanntgegeben, dass er aus Krankheitsgründen sein Amt und auch sein Bundestagsmandat aufgeben wird. «Zu Ostern werde ich mein Amt als Parlamentarischer Staatssekretär niederlegen. Das habe ich mit der Bundeskanzlerin und der Bundesministerin der Verteidigung besprochen», schrieb er. Auch seinen Sitz im Parlament werde er zeitnah abgeben. Bereits im Oktober hatte Tauber sein Ausscheiden für diesen Herbst angekündigt.

«Der Schritt fällt mir nicht leicht», schrieb der Hesse weiter. «Nach meiner Erkrankung vor drei Jahren sind zwei weitere Eingriffe notwendig geworden. Die erste Operation wurde Ende Januar durchgeführt, die zweite Operation zwingt mich zu einer längeren Auszeit.» Als CDU-Generalsekretär von 2013 bis 2018 hatte Tauber unter anderem den Bundestags-Wahlkampf 2017 organisiert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News