Verletzter bei illegalem Straßenrennen in Geisenheim

11.03.2021 Nach einem mutmaßlichen illegalen Autorennen auf einer Bundesstraße in Geisenheim (Rheingau-Taunus-Kreis) ist ein hinter den Rasern fahrender 23 Jahre alter Mann verletzt worden. Zeugenaussagen zufolge waren ein 18-Jähriger und ein 20-Jähriger am Mittwochabend mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 18-jährige Fahrer habe seinen geliehenen Pick-up dann abrupt abgebremst, um abzubiegen. Der 23-Jährige konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig stoppen und krachte in den vorausfahrenden Wagen. An dem Rennen sei er nicht beteiligt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Der genaue Grund für den Zusammenprall sei noch unklar. Er kam in ein Krankenhaus.

Mit Blaulicht ist ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der zweite Teilnehmer des Autorennens setzte seine Fahrt zunächst fort, kehrte laut Polizei aber nach wenigen Minuten wieder zur Unfallstelle zurück. Die Bundesstraße 42 musste zeitweise voll gesperrt werden. Die Führerscheine der Fahrer wurden sichergestellt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Zwei Verletzte und hoher Schaden bei illegalem Autorennen

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Tempo 200: Polizei stoppt mutmaßlich illegales Autorennen

Regional bayern

News Regional Bayern: Gefährliches Autorennen auf der Autobahn