SSW zieht mit Harms an der Spitze in Landtagswahlkampf

04.12.2021 Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) zieht mit seinem Fraktionschef Lars Harms an der Spitze in den Landtagswahlkampf. Ein Parteitag in Schleswig setzte den friesischen Politiker am Samstag mit 95,1 Prozent der Delegiertenstimmen auf Platz eins der Landesliste, wie die Partei mitteilte. «Lars ist ein Politprofi und eine Rampensau. Und genau das brauchen wir im Landtag», begrüßte Parteichef Christian Dirschauer die Wahl.

Lars Harms, Vorsitzender der SSW-Fraktion im Landtag Schleswig-Holstein. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Harms forderte in seiner Bewerbungsrede, die Klimawende nicht nur ökologisch, sondern auch sozial anzugehen. Dazu gehörten vernünftige Wohnverhältnisse, Lohngerechtigkeit und ein bezahlbarer ÖPNV. Zudem dürfe das Land seine führende Rolle bei den erneuerbaren Energien nicht verspielen. In der Minderheitenpolitik - der SSW ist die Partei der dänischen und friesischen Minderheit im Norden - will sich Harms etwa für eine Förderung der Ganztagsangebote an dänischen Schulen sowie für eine Stärkung des Friesisch-Unterrichts einsetzen.

Bei der Landtagswahl 2017 war der SSW mit 3,3 Prozent der Stimmen nur knapp mit drei Abgeordneten in den Landtag eingezogen. Das dritte Mandat wurde der Minderheitenpartei in Form eines Überhangmandats zuteil. Mindestziel bei der Landtagswahl am 8. Mai 2022 müsse es sein, das dritte Mandat regulär zu erzielen, betonte Fraktionschef Harms.

Bei der Bundestagswahl am 26. September war der SSW erstmals seit rund 70 Jahren mit einem Abgeordneten wieder ins nationale Parlament gewählt worden. Als Partei einer nationalen Minderheit war der SSW von der Fünf-Prozent-Hürde befreit. Gewählt werden konnte der SSW nur in Schleswig-Holstein. Er erzielte 3,2 Prozent, wodurch der Flensburger Stefan Seidler als fraktionsloser Abgeordneter in den Bundestag einziehen konnte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Schauspieler: Mehr als «Das Wunder von Bern« - Peter Lohmeyer wird 60

Sport news

Europameisterschaft: Nächste Pleite für deutsche Handballer gegen Norwegen

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Tv & kino

RTL-Show: Dschungel '22: Cordalis mit Corona, Glööckler im Glück

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Auto news

Tipp: Unterwegs mit Hund und Fahrrad: Vierbeiner im Anhänger

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Internet news & surftipps

Elektronik: China erlaubt Siltronic-Übernahme durch Globalwafers

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

SSW wählt neuen Vorsitzenden: Meyer tritt nicht wieder an

Regional hamburg & schleswig holstein

Südschleswigscher Wählerverband: Unabhängig bleiben

Regional hamburg & schleswig holstein

Zweitstimmenergebnis zur Bundestagswahl im Norden endgültig

Regional hamburg & schleswig holstein

SSW erstmals seit 70 Jahren wieder im Bundestag vertreten

Regional hamburg & schleswig holstein

Wahlkampfendspurt: Minderheitenpartei SSW will in Bundestag

Regional hamburg & schleswig holstein

SSW-Bundestagskandidat Seidler: Mehr Verkehrsinvestitionen 

Regional hamburg & schleswig holstein

Prognose: Minderheiten-Partei SSW erhält Sitz im Bundestag

Regional hamburg & schleswig holstein

Wahlbeteiligung im Norden gegen Mittag bei 55,5 Prozent