St. Pauli sieht keinen Vorteil im Terodde-Ausfall

02.12.2021 Co-Trainer Loic Favé sieht für den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli keinen großen Vorteil darin, dass der FC Schalke 04 am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) ohne seinen verletzten Top-Torjäger Simon Terodde auskommen muss. «Dass Terodde ein super Stürmer ist, darüber braucht man nicht diskutieren. Dennoch hat der Kader eine gute Breite. Mit anderen Stürmertypen kommen andere Herausforderungen auf uns zu. Das macht sie vielleicht ein bisschen unberechenbarer.»

St. Paulis Co-Trainer Loic Fave steht vor Spielbeginn auf dem Platz. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Trainingswoche der Kiezkicker fand komplett ohne Cheftrainer Timo Schultz statt, der sich in der vergangenen Woche mit dem Coronavirus infiziert hatte und schon bei dem 3:2-Sieg beim 1. FC Nürnberg am vergangenen Wochenende von Favé vertreten wurde.

Die Hamburger führen das Liga-Klassement mit 32 Punkten an, die Gäste aus Gelsenkirchen rangieren mit 26 Zählern auf Rang sechs. «Schalke ist ein großer Name, auf den man normalerweise nicht in der 2. Liga trifft», sagt Favé. «Sie hatten im Sommer einen großen Umbruch. Es ist normal, dass es ein bisschen dauert, bis die Automatismen greifen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie zum Ende der Hinrunde und in der Rückrunde noch einmal einen Schritt machen werden.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Auszeichnung: 276 Spielfilme im Oscar-Rennen

Musik news

Brasilianische Sängerin: Stimme des Jahrtausends: Sambasängerin Elza Soares ist tot

People news

Schauspieler: Ein Mann eckt an: Lars Eidinger wird 46

Sport news

Hauptrunde Europameisterschaft: Deutsche Handballer verlieren gegen Spanien: «Lehrstunde»

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Internet news & surftipps

Internet: EU-Parlament findet Position zu Gesetz für digitale Dienste

Internet news & surftipps

Datenschutz: Polizei nutzt Corona-Kontakterfassungsdaten für Ermittlungen

Internet news & surftipps

Kriminalität: Massive Cyberattacke gegen Internationales Rotes Kreuz

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

St. Pauli nach 2:1 über Schalke 04 vorzeitig Herbstmeister

2. bundesliga

2. Liga: FC St. Pauli nach Sieg über Schalke vorzeitig Herbstmeister

Regional hamburg & schleswig holstein

Trainer Timo Schultz erwartet Angriff der «großen Vereine»

Regional hamburg & schleswig holstein

Schalke: Positive Corona-Tests bei Grammozis und Knäbel

Regional hamburg & schleswig holstein

St. Pauli-Coach trotz Rang eins gelassen: Druck haben andere

2. bundesliga

2. Liga: Party vor vorsichtigen Fans: FC St. Pauli ist Herbstmeister

2. bundesliga

2. Liga: Schalke: Positive Corona-Tests bei Trainer und Vorstand

2. bundesliga

2. Liga: Von St. Pauli bis Werder: Aufstiegs-Thriller geht weiter