Metallarbeitgeber verlangen generelle Corona-Impfpflicht

30.11.2021 Im Kampf gegen die Corona-Pandemie setzen sich die Metallarbeitgeber im Norden für eine generelle Impfpflicht ein. Angesichts drohender erneuter Lockdowns reiche eine Impfpflicht für Beschäftigte bestimmter Einrichtungen nicht. «Wenn wir in der Pandemiebekämpfung wirklich effektiv vorankommen wollen, brauchen wir den Mut der Regierenden zu umfassenden und möglichst schnellen Lösungen. Viel zu viel wertvolle Zeit ist bereits verstrichen», sagte der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Nordmetall, Nico Fickinger, am Dienstag in Hamburg. «Gerade weil auch eine allgemeine Impfpflicht nur mit Verzögerung wirkt, darf nicht länger gewartet werden.»

Eine Spritze wird vor den Schriftzug «Impfung» gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Wirtschaft verliert seit längerem zunehmend die Geduld mit ungeimpften Beschäftigten: Mitte November hatte bereits der norddeutsche Arbeitgeberpräsident Philipp Murmann eindringlich an ungeimpfte Beschäftigte appelliert, sich «endlich impfen zu lassen». Seit Mitte voriger Woche gilt für Arbeitnehmer 3G am Arbeitsplatz, sprich nur noch Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete dürfen an ihren Arbeitsplatz. Für Arbeitgeber ist das mit Kontroll- und Dokumentationspflichten verbunden. Der Organisations- und Kontrollaufwand für ein 3G-Konzept sei aber unverhältnismäßig hoch, kritisierte Nordmetall.

«Es muss nun darum gehen, das Hin und Her von Lockdown, Öffnungen und erneutem Lockdown zu beenden. Auch die ständige Veränderung der Corona-Schutz-Regeln wirkt kontraproduktiv», sagte Fickinger. «Es gilt jetzt zu verhindern, dass unsere Betriebe nachhaltig geschädigt werden. Sowohl die Unternehmen als auch deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich keine Dauer-Kurzarbeit leisten.»

Nordmetall ist der Zusammenschluss von 240 Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie. Sie beschäftigen nach Verbandsangaben rund 130 000 Menschen in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und dem nordwestlichen Niedersachsen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Auto news

Alter Lappen adé: Das gilt beim Führerscheinumtausch

Tv & kino

Retro-Show: «Wetten, dass..?» geht 2022 und 2023 weiter

Sport news

Handball-EM: DHB-Team bereit für Polen-Spiel - Torhüter im Fokus

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: Luca-App ändert Geschäftsmodell und senkt Preise

Gesundheit

Was zahlt die Kasse?: Beim Arzt: Bei Selbstzahler-Leistung nicht drängen lassen

Internet news & surftipps

Gebührenstreit: Amazon UK akzeptiert wieder Visa-Kreditkarten

Internet news & surftipps

Extremismus: BKA: Telegram löscht rechtsextremistische Inhalte nur selten

Tv & kino

Fortsetzung: Animationsspaß: «Sing - Die Show deines Lebens»

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Industrievertreter fordern allgemeine Impfpflicht

Regional hamburg & schleswig holstein

Vier von fünf Unternehmen beklagen fehlende Zulieferteile

Regional hamburg & schleswig holstein

Unternehmerverbände an Beschäftigte: Lasst Euch impfen

Regional thüringen

Umfrage: Mehrheit der Unternehmen hält 3G für richtig

Regional baden württemberg

Metallarbeitgeber sehen Versäumnisse bei Corona-Pandemie

Regional mecklenburg vorpommern

Arbeitslosenzahl wieder unter Vor-Corona-Niveau

Wirtschaft

Corona: Unterschiedliche Regeln am Arbeitsplatz in den EU-Ländern

Wirtschaft

Corona-Maßnahmen: 3G am Arbeitsplatz und Homeoffice: Was ab Mittwoch gilt