Erste Impfstellen in Schleswig-Holstein gestartet

26.11.2021 Die ersten Impfstellen in Schleswig-Holstein haben am Freitag ihre Arbeit aufgenommen. Bis zum 6. Dezember sollen es im ganzen Land bis zu 60 Impflinien an 26 Standorten sein, teilte die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) zum Start in Eutin mit. Ziel ist, vor allem das Tempo bei den Covid-19-Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) zu erhöhen.

Ein Schild mit der Aufschrift "Impfzentrum" weist den Weg zu einer Impfstelle. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir gehen davon aus, dass wir bis Ende Februar 500.000 Impfungen in den Impfstellen umsetzen können», sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KVSH, Ralph Ennenbach. Damit sollen die Praxen der niedergelassenen Ärzte bei den Corona-Impfungen unterstützt und entlastet werden. Impftermine können nur online gebucht werden. Bis zum 2. Dezember ist das zunächst nur für Frauen und Männer im Alter ab 60 Jahre möglich.

Nach Ennenbachs Angaben hat das Impfen in den Haus- und Facharztpraxen in den vergangenen Wochen deutlich zugenommen. In fast allen Kreisen des Landes habe sich die Zahl der Impfungen in den Praxen in den vergangenen vier Wochen mindestens verdoppelt, teilweise sogar verdreifacht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Dfb pokal

Achtelfinale: Krimi vom Punkt: HSV wirft 1. FC Köln aus dem DFB-Pokal

Internet news & surftipps

Videospiele: Microsoft kauft Spielefirma Activision Blizzard

Internet news & surftipps

Forschungszentrum: Quantensprung: Start für neuen Computer in Jülich

Internet news & surftipps

2G oder 3G - plus: Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Status an

Musik news

Song Contest: Wer fährt für Deutschland zum ESC?

Tv & kino

Pandemie: Sebastian Pufpaff hat Corona

Gesundheit

Wachsender Ansturm: Reichen bei Omikron die PCR-Testkapazitäten noch aus?

Auto news

Fiat Panda : Neuauflage als Familie

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Schleswig-Holstein plant 1,35 Millionen Booster-Impfungen

Regional hessen

Hausärzte sauer: Impfstoffmangel «maximal frustrierend»

Regional hamburg & schleswig holstein

Große Nachfrage nach Impfterminen in Schleswig-Holstein

Regional thüringen

In etlichen Thüringer Impfstellen keine Termine mehr frei

Regional thüringen

Werner strebt 550.000 Booster an: Teils sind Termine knapp

Regional niedersachsen & bremen

Niedersachsen, Bremen: Viele Möglichkeiten zur Impfung

Regional hamburg & schleswig holstein

Im Norden nur geringe Abweichungen bei Impfdaten

Regional baden württemberg

Ärzte rufen zu landesweitem Corona-Impftag in ihre Praxen