Walter fordert mehr Effizienz: «Da müssen wir nachlegen»

20.10.2021 Trainer Tim Walter vom Hamburger SV macht es nichts aus, dass sein Team in der 2. Fußball-Bundesliga schon wieder zu einem Abendspiel antreten muss. «Die Uhrzeit ist uns egal, Hauptsache wir gewinnen. Aber da müssen wir noch nachlegen», sagte der 45-Jährige am Mittwoch in der Hansestadt mit Blick auf das Gastspiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) beim SC Paderborn.

Hamburgs Trainer Tim Walter gibt ein TV-Interview. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Anders als zuletzt im vergangenen Samstag-Spätspiel gegen Fortuna Düsseldorf, als der HSV trotz früher Führung, langer Überzahl und klarer Überlegenheit nicht über ein 1:1 hinausgekommen war, erwartet er von seinem Team «mehr Effizienz». Die fehlte bisher eindeutig: Trotz hohen Aufwands stehen für die Hanseaten bisher - bei sechs Unentschieden und einer Niederlage - lediglich drei Siege zu Buche.

«Wir wollen weiter mit Ballbesitz ins Spiel kommen», sagte Walter, der noch immer auf der Suche nach dem optimalen Nebenmann von Torjäger Robert Glatzel (6 Saisontreffer) ist, dem bisher oft die Unterstützung in vorderster Front gefehlt hat. Nicht zur Verfügung stehen werden dem Fußball-Lehrer weiterhin die schon länger verletzt fehlenden Leistungsträger Stephan Ambrosius, Josha Vagnoman und Maximilian Rohr in der Defensive sowie Ersatztorhüter Tom Mickel.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburger SV hat «voll Bock» auf große Kulisse

Regional hamburg & schleswig holstein

HSV-Trainer Walter: Geduld mit Talenten Vuskovic und Doyle

2. bundesliga

2. Liga: Unaufsteigbarer HSV mal wieder vor einem Neuanfang