Ristau neuer Generalsekretär der Deutschen Seemannsmission

19.10.2021 Der Hamburger Seemannspastor Matthias Ristau übernimmt im Januar das Amt des Generalsekretärs der Deutschen Seemannsmission. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung wählte den 52-Jährigen am vergangenen Freitag zum Nachfolger von Pastor Christoph Ernst, wie die Seemannsmission am Dienstag mitteilte. Ristau ist künftig den Angaben zufolge zuständig für die Leitung eines Netzwerks von mehr als 700 Haupt- und Ehrenamtlichen in mehr als dreißig Stationen im In- und Ausland. Ristau ist seit 2013 Seemannspastor der Nordkirche. Öffentlich bekannt geworden ist er zuletzt wegen seines Einsatzes für mehr als 150 Seeleute aus dem südpazifischen Inselstaat Kiribati, die wegen der Corona-Pandemie über Monate in Hamburg festsaßen.

Seemannspastor Matthias Ristau schaut in die Kamera. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Impfstart für Seeleute: Hamburg will Signal aussenden

Inland

Im Sauerland: Merz will sich für CDU-Vorsitz nominieren lassen

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Hamburger und Lübecker Bischöfin Kirsten Fehrs wiedergewählt