Flensburgs Handballer verlängern bis 2026 mit Machulla

18.10.2021 Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat den Vertrag mit Trainer Maik Machulla vorzeitig und langfristig verlängert. Wie der Club am Montag bei einer Pressekonferenz mitteilte, ist das ursprünglich bis 2023 datierte Arbeitspapier des 44-Jährigen bis zum 30. Juni 2026 ausgedehnt worden. «Das ist eine wegweisende Personalentscheidung für die Zukunft. Maik hat in den letzten Jahren bei der SG bewiesen, dass er einer der besten Trainer in Europa ist», sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

Flensburgs Trainer Maik Machulla gestikuliert an der Seitenlinie. Foto: Frank Molter/dpa/archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Anerkennung und das Vertrauen in meine Person und in die Arbeit meines gesamten Trainerteams bedeuten mir sehr viel», sagte Machulla. Der frühere Bundesliga-Profi und zwölffache Nationalspieler arbeitete von 2012 bis 2017 als Co-Trainer bei den Norddeutschen. Nachdem er den Chef-Posten von Ljubomir Vranjes übernommen hatte, holte die SG unter seiner Leitung 2018 und 2019 die deutsche Meisterschaft, 2020 und 2021 Platz zwei in der Bundesliga sowie 2019 zudem den Supercup.

Aktuell haben die Flensburger aber mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen, die sich auch in den sportlichen Resultaten niederschlagen. In der Bundesliga belegt das Team mit 7:5 Zählern nur Rang sechs, in der Champions League ist die Machulla-Sieben sieglos Letzter in der Gruppe B. Im DHB-Pokal ist die SG bereits in Runde zwei gescheitert.

Für die SG-Verantwortlichen gab es an der Person und am Trainer Machulla aber nie Zweifel: «Gerade in diesen schweren Zeiten, in denen unsere SG von Verletzungen arg gebeutelt ist, möchten wir zeigen, dass Zusammenhalt, Geduld und positives Denken extrem wichtig sind», sagte Schmäschke: Und betonte: «Ich freue mich sehr auf die kommenden Jahre.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News