Feuer in Museumsscheune in Uetersen sorgt für Großeinsatz

11.10.2021 In einer Museumsscheune in Uetersen bricht am Sonntagabend ein Feuer aus. Das Gebäude mit Reetdach brennt lichterloh. Der Sachschaden liegt laut Schätzung im mittleren sechsstelligen Bereich. Die Ursache für das Feuer ist weiter unklar.

Feuerwehrleute löschen das Feuer in einer mit Reet gedeckten Scheune. Foto: -/TNN/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Feuer in einer mit Reetdach gedeckten Scheune des Museums Langes Tannen in Uetersen in Schleswig-Holstein hat am Sonntagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der dabei entstandene Sachschaden liegt im mittleren sechsstelligen Bereich, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen des Geschehens.

Die Feuerwehr hielt nach den Löscharbeiten zunächst bis zum Montagmorgen eine Brandwache. Am Abend und in der Nacht waren zwischenzeitlich mehr als 150 Einsatzkräfte mit dem Löschen der Flammen beschäftigt.

Die ausgestellten Werke hätten größtenteils aus dem Museumsgebäude gerettet werden können, sagte ein Feuerwehrsprecher in der Nacht. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen nicht. Gezielt wurde der Dachstuhl der Scheune mit einem Bagger zum Einsturz gebracht, damit herabfallendes brennendes Reet nicht die Löscharbeiten gefährde, erklärte der Sprecher.

Der Name Langes Tannen leitet sich von der von Nadelwald geprägten Umgebung des Museums ab. Die betroffene Scheune brannte nach Betreiberangaben bereits schon mal im Jahr 1990. Bis zu fünf Wechselausstellungen werden demnach jährlich in dem Gebäude gezeigt. Zu der Zeit des Feuers stellten den Informationen zufolge Studentinnen und Studenten von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Werke in der Scheune aus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News