Betrunkener schießt mit Schreckschusspistole auf Polizisten

07.10.2021 Vermutlich großes Glück für einen Gewalttäter in Hamburg-Rahlstedt: Mit einer Schreckschusswaffe feuert er auf eintreffende Polizisten. Einer der Beamten schießt zurück, verletzt den Mann aber nicht.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein betrunkener Randalierer hat am Mittwochabend in Hamburg-Rahlstedt seine Familie bedroht und mit einer Schreckschusswaffe auf Polizisten geschossen. Beim Eintreffen der alarmierten Beamten sei der 27-Jährige hinter geparkten Autos in Deckung gegangen und habe sogleich Schüsse abgegeben, teilte die Polizei mit. Dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte, sei für die Polizisten nicht gleich erkennbar gewesen. Ein 33-jähriger Beamter habe zurückgeschossen und dabei ein Auto beschädigt. Der 27-Jährige sei unverletzt geblieben.

Der Mann habe versucht zu flüchten und sei festgenommen worden. Dabei fanden die Polizisten auch seine Waffe. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge 1,46 Promille. Die für Beziehungsgewalt im Bezirk Wandsbek zuständige Abteilung des Landeskriminalamts übernahm die Ermittlungen. Weil keine Haftgründe vorlagen, wurde der Festgenommene wieder freigelassen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Mit Messer gedroht: Mann bei Polizeieinsatz in Hamburg erschossen

Regional hamburg & schleswig holstein

Winkeleisen-Angriff auf Polizistin: Fast fünf Jahre

Regional hamburg & schleswig holstein

Schläge mit Winkeleisen auf Beamte: Prozess um Mordversuche