Hansa Rostock im Nordderby in Kiel wieder mit Stürmer Mamba

30.09.2021 Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock kann im Nordderby am Samstag (13.30 Uhr/Sky) bei Holstein Kiel wieder mit Streli Mamba planen. Der 27 Jahre alte Stürmer hat seine Erkrankung, die seinen Einsatz im Heimspiel gegen Schalke 04 (0:2) verhindert hatte, auskuriert und dürfte wieder ein Kandidat für die Startelf sein.

Der Nürnberger Torwart Christian Mathenia (r) whert den Ball von Streli Mamba (M) von Hansa Rostock ab. Foto: Daniel Karmann/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ganz zufrieden ist Trainer Jens Härtel mit dem ungemein schnellen Stürmer, der vor der Saison vom kasachischen Erstligisten Qairat Almaty ausgeliehen wurde, aber noch nicht wieder. «Etwas Intensität hat im Training noch gefehlt», sagte der 52-Jährige am Donnerstag. Bis zu seiner Erkrankung stand Mamba in allen sieben Saisonspielen in der Startelf und erzielte dabei einen Treffer.

Vom Stamm fehlt somit lediglich Lukas Scherff, der nach einem Kreuzbandriss im linken Knie monatelang ausfallen wird. «Es tut uns unheimlich leid für ihn», sagte Härtel. Der 25 Jahre alte Abwehrspieler ist bereits erfolgreich operiert worden. Scherff hatte bereits 2019 einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten.

Trotz der Niederlagen in den jüngsten beiden Partien gegen Schalke (0:2) und beim 1. FC Nürnberg (0:1) gehen die Rostocker mit Zuversicht in das Duell beim Tabellennachbarn. «Dass die Einstellung stimmt, sieht man Woche für Woche. Es ist genug Lehrgeld gezahlt. Wir wissen, an welchen Stellschrauben wir drehen müssen», versicherte Innenverteidiger Thomas Meißner. «Kiel ist nicht unverwundbar. Wir wollen diszipliniert bleiben, unangenehm sein und die Situationen, die wir kriegen werden, nutzen», gab Härtel als Erfolgsrezept aus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News