Pop-Größen bringen Strahlkraft zur Radiopreis-Gala

02.09.2021 Mit ihrem Lied «Die guten Zeiten» und begleitet von der NDR-Bigband haben Johannes Oerding und Wincent Weiss am Donnerstag in Hamburg die Gala zum Deutschen Radiopreis eröffnet. Die Verleihung des wichtigsten Branchenpreises fand in diesem Jahr erneut coronabedingt ohne größeres Publikum statt.

Johannes Oerding, Musiker, steht bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2021 auf der Bühne. Foto: Christian Charisius/dpa Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Lediglich die Nominierten und die Laudatoren sowie Ehrengäste wie Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) saßen mit Abstand zueinander im Schuppen 52 im Hamburger Hafen. Die Veranstaltung wurde erneut moderiert von Barbara Schöneberger und Radiomoderator Thorsten Schorn. Bis kurz vor Mitternacht sollten zudem nach Zoe Wees noch Revolverheld, Nathan Evans, die Musiker der britischen Gruppe Duran Duran sowie Rag'n'Bone Man auf der Bühne stehen.

Der undotierte Preis wird nach einer Auswahl der Grimme-Jury in den Kategorien bestes Interview, bester Podcast, beste Reportage, beste Comedy, beste Sendung, beste Moderation, bester Newcomer, beste Morgensendung, beste Programmaktion und bestes Informationsformat verliehen. Für die Preise waren 437 Vorschläge von 142 Radioprogrammen eingereicht worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

People news

TV-Awards: «Markus Lanz» für den Deutschen Fernsehpreis nominiert

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Ausschreibung für ARD-Wettbewerb Bremer Fernsehpreis läuft

Musik news

Musik: Weiss und Oerding: EM-Song in der Sauna eingesungen