Hamburgs Corona-Inzidenz steigt auf 90,8: 347 Neuinfektionen

02.09.2021 Hamburgs Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist weiter gestiegen. Die Gesundheitsbehörde gab den Wert am Donnerstag mit 90,8 an. Am Mittwoch hatte die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch 86,8 betragen, am Donnerstag vergangener Woche 83,3.

Eine Lösung wird auf eine Testkassette eines Corona-Schnelltests aufgeträufelt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt registrierte die Behörde 347 Neuinfektionen. Das sind 94 Fälle mehr als am Mittwoch (253) und 76 Fälle mehr als am Donnerstag vor einer Woche (271). Seit Beginn der Pandemie haben sich mindestens 86.127 Hamburger mit dem Coronavirus infiziert. 80.600 gelten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) als genesen.

Die Gesundheitsbehörde gab die Zahl der Covid-19-Patienten in den Hamburger Krankenhäusern Stand Mittwoch mit 116 an. 46 von ihnen lagen auf Intensivstationen. Laut dem Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) wurden am Donnerstagvormittag 49 Frauen und Männer auf Hamburger Intensivstationen behandelt, 28 von ihnen wurden invasiv beatmet.

Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Virus gestorbenen Menschen blieb laut RKI bei 1643. Nach RKI-Angaben wurden bis einschließlich Mittwoch 1.275.563 Hamburger mindestens einmal geimpft. Das entspricht 68,9 Prozent der Einwohner und Einwohnerinnen. 1.190.249 Menschen oder 64,3 Prozent der Hamburger und Hamburgerinnen sind vollständig geimpft.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News