HSV will mit jüngerem Team erfolgreich sein

02.09.2021 Trainer Tim Walter vom Hamburger SV blickt nach Abschluss der Transferperiode mit Optimismus auf den Fortgang der Saison in der 2. Fußball-Bundesliga. «Wir haben jetzt noch mehr Potenziale. Das ist das, was wir brauchen», sagte Walter. Der HSV hatte am vergangenen Dienstag den 19 Jahre alten englischen Mittelfeldspieler Tommy Doyle von Manchester City und den ebenfalls 19 Jahre alten kroatischen Innenverteidiger Mario Vuskovic von Hajduk Split ausgeliehen.

Ein Fußballspieler spielt den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weil mit Ausnahme von Ersatztorhüter Tom Mickel (32 Jahre) alle über 30-Jährigen die HSV-Mannschaft verlassen haben (Simon Terodde, Sven Ulreich, Toni Leistner, Klaus Gjasula, Aaron Hunt), verfügen die Norddeutschen nunmehr über den jüngsten Kader in der 2. Liga (24,2). Sportvorstand Jonas Boldt nennt die Verjüngung des Teams «mehr als sinnvoll». An seinen Aufstiegsambitionen will der Verein festhalten. «Jetzt gilt es, auch die nötige Geduld dabei zu haben», betonte Boldt.

In einem Test hatte die Mannschaft am Mittwoch den niederländischen Erstligisten FC Groningen mit 3:1 bezwungen. «Mit dem Auftritt meiner Mannschaft war ich absolut zufrieden», sagte Walter. «Die Jungs, die sich zeigen wollen, haben ihre Chance genutzt.» Dabei erhielten aus dem HSV-Nachwuchs Robin Velasco (19), Juho Kilo (19), Faride Alidou (20) und Maximilian Großer (20) eine Chance.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News