Feuer im Forschungszentrum Geesthacht: Keine Verletzten

24.08.2021 Auf dem Gelände des Helmholtz-Forschungszentrums in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) ist am Dienstag eine Lagerhalle mit Chemikalien in Brand geraten. Verletzte habe es nicht gegeben, sagte ein Sprecher der Forschungseinrichtung der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte der NDR über den Brand berichtet.

Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der etwa 300 Quadratmeter großen Lagerhalle würden Batterien, Foto-Chemikalien und Holzschutzmittel deponiert, sagte der Sprecher. Es sei keine Kontamination nach außen gelangt. Warum das Feuer am späten Vormittag ausbrach, war den Angaben zufolge zunächst unklar. Der Brand sei recht schnell gelöscht worden, sagte der Sprecher. Feuerwehrleute des nahe gelegenen, abgeschalteten Atomkraftwerks Krümmel hätten dabei Schaum eingesetzt.

Laut Polizei waren mehrere umliegende Feuerwehren im Einsatz. Die Kriminalpolizei in Geesthacht habe Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

News Regional Thüringen: Löscharbeiten an Lagerhalle in Eisfeld dauern an

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Großeinsatz der Feuerwehr bei Brand einer Lagerhalle in Kiel

Regional bayern

News Regional Bayern: Millionenschaden nach Wertstoffhof-Brand