Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein bei 49,9

16.08.2021 Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist weiter leicht gestiegen. Am Montag lag sie bei 49,9 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, wie aus den Daten der Landesmeldestelle hervorgeht (Stand 18.36 Uhr). Am Sonntag lag der Wert bei 48,9, am vergangenen Montag bei 44,1.

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Flensburg ist der Inzidenz-Wert gesunken, liegt aber immer noch deutlich über 100: bei 109,8 - nach 112,0 am Sonntag. In der Landeshauptstadt Kiel ging die Sieben-Tage-Inzidenz auch zurück, auf 92,4 nach 99,7. An dritter Stelle steht weiter Neumünster (71,1). Die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz wies der Kreis Ostholstein auf - mit 14,5.

Am Montag wurden landesweit innerhalb eines Tages 192 neue Fälle gemeldet. Eine Woche zuvor waren es 172. Die Zahl der Covid-Patienten in Krankenhäusern gab die Landesmeldestelle mit 50 an, das sind 10 mehr als am Sonntag. Von diesen Patienten liegen 17 auf Intensivstationen (+1). Weiterhin mussten 10 Patienten künstlich beatmet werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News