Von berauschtem Autofahrer erfasst: Pizzabote stirbt

10.08.2021 Ein offenbar berauschter Autofahrer hat in Hamburg einen Pizzaboten angefahren und tödlich verletzt. Der 23-Jährige sei in der Nacht zum Dienstag im Krankenhaus gestorben, sagte ein Polizeisprecher. Gegen den 29-jährigen Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Autofahrer wurde ebenfalls mit Verletzungen in eine Klinik gebracht. Während der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass der 29-Jährige unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln gefahren sei. Deshalb wurde ein Blutalkoholtest gemacht, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Führerschein des Mannes sei beschlagnahmt worden.

Der 29-Jährige hatte den Pizzaboten am Montagabend mit seinem Auto erfasst, als dieser in seinen Wagen einsteigen wollte. Die Tür des Autos des Pizzaboten wurde weggerissen.

Nach dem Unfall auf der Lohbrügger Landstraße geriet der Autofahrer dann in den Gegenverkehr, wo er mit einem weiteren Wagen kollidierte. Sein Auto kippte schließlich auf die Seite. Er und die zwei Insassen des anderen Autos - eine 56-jährige Frau und ein 57-jähriger Mann - wurden leicht verletzt. Ob der Unfallverursacher zu schnell unterwegs war, ist nach Angaben des Polizeisprechers noch zu klären.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News