Corona-Inzidenz in Hamburg überschreitet 35: 132 neue Fälle

30.07.2021 Der Inzidenz-Grenzwert 35 ist in Hamburg wieder überschritten. Eine Verschärfung der Maßnahmen ist nach Ansicht des Senats aber derzeit nicht notwendig. Auch eine andere Zahl behalten die Behörden besonders im Blick.

Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Hamburg hat die Corona-Inzidenz wieder die Marke 35 überschritten. Die Gesundheitsbehörde gab die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen am Freitag mit 35,7 an. Am Vortag lag die Inzidenz bei 31,8. Am Freitag kamen 132 neue Fälle hinzu, am Donnerstag waren es lediglich 89. Vor einer Woche waren es noch 57 bestätigte neue Infektionen und die Inzidenz betrug 21,5.

Wenn der Inzidenzwert die 35er-Marke erreicht, wäre laut bundesweitem Infektionsschutzgesetz der Senat dazu verpflichtet, besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Virusausbreitung zu treffen. Der Senat hatte aber am Dienstag erklärt, dass die bisherigen umfangreichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ausreichend seien. Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (SPD) hatte betont, der Hauptgrund für die steigenden Zahlen seien die Reiserückkehrer.

Weitere Schritte seien auch nach Überschreiten des Grenzwerts von 35 derzeit nicht geplant, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde am Freitag. Man behalte die Krankenhaus-Zahlen genau im Blick. Die Gesundheitsbehörde gab die Gesamtzahl der Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern mit Stand Donnerstag mit 40 an, davon 16 auf Intensivstationen. Das sind 4 mehr beziehungsweise 2 weniger als am Dienstag.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus gestorbenen Menschen stieg der Behörde zufolge um 1 auf 1614 (Stand Donnerstag). Seit Beginn der Pandemie wurden in Hamburg den Angaben zufolge 78.962 Infektionen mit dem Coronavirus gezählt. Nach Schätzungen des RKI gelten 76.200 Menschen als genesen.

Nach RKI-Angaben wurden bis einschließlich Donnerstag fast 895.000 Menschen vollständig geimpft. Das entspricht einem Anteil von 48,4 Prozent der Bevölkerung. Eine Erstimpfung haben mehr als 1,17 Millionen Hamburger bekommen. Damit sind 63,4 Prozent der Einwohner zumindest teilweise immunisiert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News