Nächtliches Alkoholverbot am Strand von Scharbeutz

30.07.2021 Im Strandbereich und in der näheren Umgebung des Ferienortes Scharbeutz (Kreis Ostholstein) an der Ostsee gilt seit Freitag ein nächtliches Alkoholverbot. In den vergangenen Wochen hätten sich dort nachts relativ große Jugendgruppen aufgehalten, «die gern in Clubs feiern würden», sagte Bürgermeisterin Bettina Schäfer am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Die Gemeinde habe «die Notbremse» ziehen müssen. Es habe übermäßigen Alkoholkonsum, Vandalismus und nächtliche Ruhestörungen gegeben. «Uns geht es dabei aber nicht um Geldbußen.» Zuvor hatten Medien über das Verbot berichtet.

Eine Frau joggt am Strand entlang. Foto: Georg Wendt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Allgemeinverfügung der Gemeinde sieht ein Alkoholverbot in der Zeit von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr außerhalb von Bars und Restaurants. Neben dem Strand sind unter anderem der Kurpark Scharbeutz und Haffkrug, beide Seebrückenvorplätze und der Ostseeplatz betroffen. Auch das Mitführen von Alkohol und Glasflaschen ist untersagt. Es drohen Strafen von bis zu 1000 Euro. Ordnungsamt, Sicherheitsdienst und Polizei sollen das Verbot verschärft kontrollieren.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Reise

Zweites Corona-Ostern: Getrübte Oster-Vorfreude an den Küsten Schleswig-Holsteins

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Senatorin: Alkoholverbot bis Ende Juni, Maßnahme wirkt

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Hamburg lockert Auflagen - Alkoholverbot im Schanzenviertel