Inzidenz im Norden steigt auf 5,0

13.07.2021 Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Dienstag gestiegen - auf 5,0. Am Vortag lag dieser Wert, der die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, bei 4,0. Nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand: 20.50 Uhr) gab es 44 registrierte Neuinfektionen im Land, am Vortag waren es neun. Am Dienstag vor einer Woche waren ebenfalls neun Neuinfektionen gemeldet worden und die Inzidenz lag bei 3,3.

Eine Frau hält eine Probe von einem Rachenabstrich in den Händen. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gesamtzahl der Corona-Toten im Bundesland betrug weiterhin 1627. Im Krankenhaus wurden den Angaben zufolge 19 Covid-19-Erkrankte behandelt, fünf von ihnen liegen auf der Intensivstation.

In Neumünster, der Stadt mit der mit Abstand höchsten Sieben-Tage-Inzidenz im Land, betrug der Wert am Dienstag 29,9. Danach folgen Lübeck (8,8) und Pinneberg (7,0). Im Kreis Steinburg lag die Sieben-Tage-Inzidenz den fünften Tag in Folge bei null.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News