Kreuzfahrtschiffsbesatzungen werden gegen Corona geimpft

13.07.2021 Die Besatzungen von Kreuzfahrtschiffen können sich seit Dienstag während der Liegezeit im Hamburger Hafen gegen Corona impfen lassen. Das teilte der Branchenverband Clia mit. «Den Anfang machen die Hanseaticnature von Hapag Lloyd Cruises und die Aidamar von Aida Cruises, wo insgesamt mehrere hundert Crew- Mitglieder geimpft werden», heißt es in der Mitteilung. Die Impfungen übernimmt demnach ein mobiles Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Ein Kreuzfahrtschiff liegt am Terminal des Cruise Center in Altona. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Impfung unserer Besatzungsmitglieder ist ein weiterer Schritt, das Reisen an Bord von Kreuzfahrtschiffen unter Corona Bedingungen noch sicherer zu machen», sagte der Clia-Deutschland-Geschäftsführer Helge Grammerstorf. «Gleichzeitig bleibt es natürlich bei den bereits bewährten Sicherheit- und Hygienekonzepten an Bord und in den Terminals.»

Nach monatelanger Corona-Zwangspause war die Kreuzfahrtsaison in Deutschland an Pfingsten gestartet, zunächst nur ab Kiel, später auch ab Hamburg, wo Kreuzfahrten erst seit Mitte Juni wieder erlaubt sind.

Passagiere und Besatzungen müssen sich an strenge Hygiene- und Sicherheitsregeln halten, die bereits im vergangenen Sommer nach den ersten Erfahrungen in der Pandemie entwickelt wurden. So werden die Schiffe geringer als üblich ausgelastet. Corona-Tests sind Pflicht. An Bord gelten Abstandsregeln und Maskenpflicht. Statt am Buffet zu stehen, wird den Gästen das Essen am Tisch serviert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News