Pauli 2:2 im Test gegen Odense: Makienok überzeugt erneut

11.07.2021 Der FC St. Pauli zeigt weiter gute Frühform. Gegen den dänischen Erstligisten Odense verhindert nur eine schlechte Chancenverwertung den dritten Testsieg. Ein Stürmer spielt sich in den Vordergrund.

Trainer Timo Schultz von St. Pauli steht am Spielfeldrand. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem dritten Testspiel ohne Niederlage zeigte sich Trainer Timo Schultz vom Auftritt seines FC St. Pauli einmal mehr zufrieden. «In der ersten Halbzeit haben wir sehr dominant gespielt und uns gegen einen tief stehenden Gegner viele Chancen herausgespielt. Das sah richtig gut aus», sagte der 43-Jährige nach dem 2:2 (1:0) des hanseatischen Fußball-Zweitligisten gegen den dänischen Erstliga-Club Odense BK. Allein die Chancenverwertung war nicht zufriedenstellend und verhinderte nach Erfolgen bei Hannover 96 (2:0) und Blau-Weiß Lohne (4:0) den nächsten Sieg der Kiezkicker.

Vor 600 Zuschauern im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt erzielten am Samstag Simon Makienok (41. Minute) und Lukas Daschner (69.) die Hamburger Tore. Auf der Gegenseite trafen Aron Elis Thrandarson (49.) und Bashkim Kadrii (59.). Allen voran Sturmkante Makienok (30), der in der vergangenen Saison nicht zum Stamm zählte, überzeugte erneut und untermauerte nicht nur durch sein viertes Tor im dritten Testspiel seine Ansprüche auf einen Platz in der Startelf.

Die Hamburger hatten starke erste 45 Minuten, vergaben jedoch mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Nach dem Wechsel tauschte Trainer Schultz dann acht Spieler aus. Dadurch verloren die Gastgeber ihre Dominanz und das Spiel büßte an Tempo ein. Immerhin reichte es noch zum Teilerfolg. Am kommenden Samstag (16.00 Uhr) erwartet St. Pauli zur Saisoneröffnung am Millerntor den Bundesligisten Hertha BSC.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News