Vor dem Spiel in Hamburg: Thunders Jones «richtig heiß»

09.07.2021 Seantavius Jones von Berlin Thunder hat nach seiner Galavorstellung gegen Stuttgart in der neu geschaffenen European League of Football (ELF) Appetit auf mehr bekommen. «Ich bin jetzt richtig heiß. Drei Touchdowns sind mir einfach nicht genug», sagte der Passempfänger im Hinblick auf das Auswärtsspiel bei den Hamburg Sea Devils am Sonntag (18.00 Uhr).

Headcoach Jag Bal (Berlin Thunder, M) gibt der Abwehr Anweisungen. Foto: Michael Hundt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Jones hatte am letzten Sonntag beim 40:19-Erfolg über die Stuttgart Surge neben den drei Touchdowns auch eine erfolgreiche Two-Point-Conversion beigesteuert und somit die Hälfte aller Berliner Punkte erzielt. «Aber ich kann noch mehr», sagte der 28–Jährige, «ich habe schon einmal sechs Touchdowns in einem Spiel erzielt.»

Allerdings war seine Profi-Karriere in den Vereinigten Staaten bisher nur von wechselhaften Erfolgen gekrönt. Immerhin war es ihm bei den New Orleans Saints in einem Vorbereitungsspiel am 20. August 2014 gegen die Tennessee Titans vergönnt, seinen einzigen Touchdown in der NFL zu erzielen.

Mit seiner Erfahrung und seiner professionellen Einstellung ist der 1,91 Meter lange Footballer aber für Berlin Thunder ein wichtiger Faktor für Berlins Cheftrainer Jag Bal. «Er hat genau das gemacht, was ich von ihm erwarte. Er ist ein herausragender Spieler», sagte Bal und skizzierte ein einfaches Erfolgsrezept: «Wir müssen den Ball einfach nur zu ihm bekommen.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Fünfte Niederlage in Folge: Thunder verpassen ELF-Playoffs

2. bundesliga

2. Liga: Schalke setzt auf Teroddes Torinstinkt zum Auftakt

Sport news

NFL: Rodgers führt Packers zum Sieg nach Corona-Infektion