Erste Ernte in Plantage für medizinisches Cannabis

07.07.2021 Erstmals haben die Betreiber einer Indoor-Plantage im schleswig-holsteinischen Neumünster am Mittwoch medizinisches Cannabis für die Weitergabe an Apotheken in Deutschland ausgeliefert. «Die erste Ernte waren knapp 50 Kilogramm», sagte Werksleiter Thorsten Kolisch am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Innerhalb der kommenden zwölf Monate soll demnach insgesamt eine Tonne Cannabis für medizinische Zwecke produziert werden.

Medizinisches Marihuana wird angebaut. Foto: William Archie, Detroit Free Pre/TNS via ZUMA Wire/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit 2017 können sich Patienten Cannabis für medizinische Zwecke regulär vom Arzt verschreiben lassen. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat neben Aphria RX aus Neumünster auch den Unternehmen Aurora und Demecan den Anbau erlaubt. Insgesamt geht es um 10,4 Tonnen. Aphria RX aus Neumünster gehört zum kanadischen Unternehmen Tilray.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

News Regional Sachsen: Demecan startet Cannabis-Zucht und fährt Betrieb hoch

Regional sachsen

News Regional Sachsen: Demecan baut Cannabis-Fabrik in Sachsen: Erste Ernte 2022

Wirtschaft

Gesundheit: Apotheken und Ärzte ringen mit Lieferengpässen bei Arzneien

Gesundheit

Kein Versorgungsmangel: Lieferengpässe bei Arzneien: Ersatzpräparate sind verfügbar