Hamburg Towers: Kameron Taylor geht, Eddy Edigin kommt

01.07.2021 Die Hamburg Towers verlieren ihren besten Spieler der vergangenen Saison. Ein Sprecher des Basketball-Bundesligisten bestätigte am Donnerstag, dass sich der Amerikaner Kameron Taylor in der neuen Spielzeit dem israelischen Spitzenclub und Euroleague-Starter Maccabi Tel Aviv anschließen wird. Zunächst hatte die «Hamburger Morgenpost» berichtet.

Spieler zweier Basketballmannschaften im Kampf um den Ball. Foto: Adam Pretty/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 26 Jahre alte Guard hatte in der abgelaufenen Serie im Schnitt fast 14 Punkte pro Partie erzielt und war einer der Garanten für den Playoff-Einzug der Towers. «Er hat großartige Fähigkeiten, eine Siegermentalität und die Härte, die wir wollen», sagte Maccabi-Coach Giannis Sfairopoulos über Taylor.

Neu bei den Towers ist dagegen Eddy Edigin. Der 2,01 Meter große Forward spielte zuletzt zwei Jahre für die Bayer Giants Leverkusen in der 2. Liga ProA. «Eddy passt von seiner Einstellung und Arbeitsweise sehr gut zu unserem Konzept», sagte Geschäftsführer Marvin Willoughby über den Zugang.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Job & geld

Hat-gut-geklappt-Liste: Feierabendrituale helfen im Homeoffice

Auto news

Akku schützen: So überwintert das E-Bike richtig

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

People news

Todesfälle: Otto Waalkes über Nontschew: War «manchmal fast scheu»

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Nach 12 Jahren Bundesliga: Taylor verlässt Hamburg

Basketball

Basketball-Bundesliga: Alba verpflichtet israelischen Nationalspieler Zoosman

Basketball

Euroleague: Bayern-Basketballer verlieren knapp in Tel Aviv