Neumünster: Millionenschaden und sieben Verletzte bei Brand

01.07.2021 Ein Dachstuhl in einem Mehrfamilienhaus gerät in Brand. Das Feuer in Neumünster greift schnell um sich. Es gibt Verletzte, der Schaden ist gewaltig.

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Feuer im Dachstuhl eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses in Neumünster hat am Donnerstag auf Nachbargebäude übergegriffen. Sieben Menschen wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Es entstand ein Schaden vermutlich in Millionenhöhe, das Haus ist einsturzgefährdet und nicht mehr bewohnbar. Das Deutsche Rote Kreuz betreute die Bewohner. Die Brandursache war zunächst unklar.

Die Feuerwehr benötigte mit zahlreichen Kräften am Vormittag vier Stunden, um den Brand zu löschen und war am Nachmittag weiter dabei, letzte Brandnester aufzuspüren. Alle Verletzten konnten nach Angaben der Polizei das Krankenhaus nach einer Behandlung wieder verlassen. Fünf Bewohner des Hauses hatten Rauchvergiftungen erlitten, zwei Feuerwehrleute waren wegen Erschöpfung in die Klinik gebracht worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News