Schonlau: «Bin nicht so der klassische Innenverteidiger»

20.06.2021 HSV-Profi Sebastian Schonlau wollte ursprünglich nicht in die Innenverteidigung, ist jetzt aber dankbar für diesen Abwehrposten. Der Zugang beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV sagte in einem Vereinsvideo: «Ich habe früher in der Jugend lange Zeit auf der Sechs gespielt. Ich konnte mir damals das nicht so richtig vorstellen, noch eine Position nach hinten zu gehen. Es war aber im Nachhinein das Beste, was mir passieren konnte.»

Sebastian Schonlau. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 1,85 Meter große Schonlau, der ablösefrei vom SC Paderborn zum HSV kam, sieht sich nicht in der Rolle des Zerstörers. «Ich glaube, ich bin zwar nicht so der klassische Innenverteidiger, 1,95 Meter groß und 90 Kilo schwer. Ich habe ein bisschen andere Stärken. Ich kann ganz gut mit der Kugel umgehen, kann gut im Spielaufbau arbeiten. Das kommt mir sicherlich entgegen», sagte der 26 Jahre alte Profi.

Konkurrenten auf seiner Position sind der derzeit verletzte Stephan Ambrosius sowie Moritz Heyer und Toni Leistner. Sein Anspruch beim HSV sei, so viele Spiele wie möglich zu machen, sagte Schonlau. In der vorigen Saison hat er für Paderborn 32 der 34 Spiele absolviert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News