Sütterlin-Waack ruft Zuwanderer zu Impfungen auf

04.06.2021 Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) hat Zuwanderer in Schleswig-Holstein zu Schutzimpfungen gegen Covid-19 aufgerufen. «Deutschsprachige Medien werden von Neuzugewanderten schon aufgrund der Sprachbarriere selten genutzt», sagte Sütterlin-Waack am Freitag. Sie hoffe, dass ihr Aufruf auch «diejenigen erreicht, die wir auf den für politische Kommunikation üblichen Wegen nur schwer ansprechen können».

Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Ministerin für Inneres, ländliche Räume und Integration von Schleswig-Holstein, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Videoaufruf erfolgte über die Kanäle des vom Ministerium geförderten Vereins NMS Medien. Sütterlin-Waack beantwortete dem Vereinsvorsitzenden Ibrahim Ortaçer in einem Interview auch Fragen zur Bedeutung der Impfung, möglichen Nebenwirkungen, der Notwendigkeit der Einhaltung der Corona-Regeln und zum Verhalten nach einer Impfung. Das Interview wurde auf Türkisch, Arabisch, Persisch, Russisch, Rumänisch, Bulgarisch, Polnisch, Dänisch, Englisch und Kurdisch synchronisiert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Verdi: Infos zu Covid-19-Erkrankung im Beruf in acht Sprachen

Regional berlin & brandenburg

News Regional Berlin & Brandenburg: Kleist-Museum bildet Studierende zu Sprach-Guides aus

Regional hessen

News Regional Hessen: SPD lässt nicht nach bei Türkisch und Griechisch an Schulen