Hallenbäder öffnen am Montag für Kinderschwimmkurse

03.06.2021 Nach den Hamburger Freibädern öffnen nun ab Montag auch die Hallenbäder, allerdings nur für Kinderschwimmkurse. Das Schulschwimmen sei seit vergangenem Montag bereits wieder möglich, sagte der Sprecher der Bäderland Hamburg GmbH, Michael Dietel, am Donnerstag. Von kommender Woche an stünden die Seepferdchen- und Bronzekurse im Fokus. Rund 15 000 Kinder hätten in den vergangenen Monaten das Schwimmen lernen sollen. Es sei absehbar, dass rund 8000 Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren in diesem Schuljahr kein Schwimmabzeichen schaffen würden.

Schwimmflügel für Kinder liegen vor einem Schwimmkurs am Beckenrand. Foto: picture alliance / dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das ist schade, aber nicht dramatisch», sagte Dietel. Die Aufgabe, allen Kindern das Schwimmen beizubringen, sei nicht unlösbar. Jetzt hätten die Schwimmkurse die Hallenbäder für sich und könnten deutlich mehr Unterricht anbieten. Normalerweise gebe es in den Sommerferien 80 Kurse in den Bäderland-Einrichtungen, in diesem Jahr sollen es 300 sein. Die Angebote des städtischen Unternehmens seien gut nachgefragt, es gebe aber noch freie Plätze. Kinder bis 14 Jahre brauchen für die Teilnahme keinen Corona-Test zu machen. Die Schwimmlehrer müssten sich dagegen täglich testen lassen, sagte Dietel.

Im März hatte die Bürgerschaft den Senat einstimmig aufgefordert, ein Konzept zu erstellen, das Kinder nach der Wiedereröffnung der Bäder beim Schwimmenlernen bevorzugt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News