Basketball: Mit Top-Spielern zum Supercup in Hamburg

28.05.2021 Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft stellt sich in drei Wochen in Hamburg mit ihren Top-Spielern vor. Die Heimstätte des Bundesligisten Hamburg Towers in Wilhelmsburg ist vom 18. bis 20. Juni Schauplatz des Supercups mit Italien, Tschechien und Tunesien. «Der Supercup 2021 ist der zentrale Bestandteil unserer sehr kurzen Vorbereitung auf dem Weg zur Olympia-Qualifikation», sagte Bundestrainer Henrik Rödl am Freitag. «Mit Italien, Tschechien und Tunesien haben wir sehr starke und attraktive Gegner, die uns eine gute Standortbestimmung geben werden.» Nach derzeitigem Stand findet der Supercup wegen der Coronavirus-Pandemie ohne Zuschauer statt.

Bundestrainer Henrik Rödl spricht mit Journalisten. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 7. Juni beginnt die Auswahl mit der Vorbereitung auf das Olympia-Qualifikationsturnier. Für den fünftägigen Lehrgang in Köln nominierte der Bundestrainer 15 Spieler. Dabei handelt es sich überwiegend um Akteure, die nur zum erweiterten Kader gehören. Die Profis aus der NBA fehlen ebenso wie die Spieler der Euroleague-Clubs und der vier Vereine, die derzeit im Playoff-Halbfinale der Bundesliga beschäftigt sind. Die Top-Spieler sollen jedoch beim Supercup dabei sein.

Die Olympia-Qualifikation wird vom 29. Juni bis 4. Juli im kroatischen Split ausgetragen. Deutschland trifft in der Vorrunde auf Mexiko und Russland. Das Rödl-Team muss das Turnier gewinnen, um sich das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) zu sichern.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News