Hamburger Miniatur-Wunderland will am 27. Mai wieder öffnen

20.05.2021 200 Tage lang haben die Macher und Mitarbeiter des Hamburger Miniatur-Wunderlandes auf diesen Tag gewartet: Die Attraktion öffnet wieder für Besucher. Das lohnt sich nicht in jeder Hinsicht, doch es gab dennoch überzeugende Argumente.

Besucher des Miniatur Wunderland sind mit Mundschutz und den gebotenen Abstandsregeln bei einem Testlauf mit 200 Besuchern unterwegs. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Hamburger Miniatur-Wunderland will nach der coronabedingten Zwangspause nach Pfingsten wieder seine Türen für Besucher öffnen. «Wir werden ab dem 27. Mai mit massiv reduzierter Kapazität die Züge von Skandinavien bis nach Rom rollen lassen», sagte Mitinhaber Frederik Braun am Donnerstag laut Mitteilung in Hamburg. Allerdings hätten die Firmenchefs wegen dieser Entscheidung lange mit sich gerungen. Denn: Die beliebte Sehenswürdigkeit dürfe anfangs 130 Gäste reinlassen. «Damit ist ein halbwegs rentabler Betrieb meilenweit entfernt. Mit jeder Öffnungsstunde vergrößern wir unseren Verlust um gut 100 Euro.»

Am Ende aber hätten Hunderte Besuchernachfragen und der Wunsch des Teams überwogen. «Gerade von Familien haben wir etliche Mails und Briefe bekommen, wie sehnsüchtig sie einer Öffnung entgegenfiebern. Wir hoffen darauf, dass wir schon bald wieder mehr Besucher in die Ausstellung lassen dürfen. So lange können die Besucher das Wunderland so leer wie quasi nie erleben.»

Im Online-Buchungssystem seien die begrenzten Tickets bis August freigeschaltet. Eingelassen werden nur Getestete, Genesene oder vollständig Geimpfte - Kinder unter sechs Jahren sind von diesen Regeln ausgenommen.

Mit sonst 1,4 Millionen Besuchern im Jahr zählt das Miniatur-Wunderland mit seiner riesigen Modelleisenbahn neben dem Tierpark Hagenbeck zu den größten Touristenattraktionen der Hansestadt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News