Towers vor Playoff-Start: Mit Selbstbewusstsein gegen Alba

20.05.2021 Die Hamburg Towers hoffen auf einen weiteren historischen Moment in ihrer noch jungen Geschichte in der Basketball-Bundesliga. Am Donnerstag (19.00 Uhr/Magentasport) startet die «Best of five»-Serie im Viertelfinale gegen Titelverteidiger Alba Berlin. Und egal, wie das Duell endet: Am Ende soll der erste Playoff-Sieg der Towers in den Geschichtsbüchern stehen.

Hamburgs Trainer Pedro Calles gestikuliert an der Seitenlinie. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Trotz der zwei Erfolge in der Hauptrunde gegen den Meister aus der Hauptstadt wissen die Hanseaten um die Rollenverteilung. «Alba ist der Favorit, aber ich will, dass wir selbstbewusst sind, ohne den Respekt zu verlieren. Wenn wir das zeigen, was uns auszeichnet, haben wir die besten Chancen», sagte Trainer Pedro Calles.

So sind die Voraussetzungen vor den mindestens drei Partien am Donnerstag und Samstag in der Hauptstadt und der womöglich dann schon entscheidenden Partie am Montag in der eigenen Inselparkhalle andere als in der Punktrunde. Calles verwies darauf, dass Alba nach dem Aus in der EuroLeague und dem verlorenen Pokalfinale nur noch die Aussicht auf die Meisterschaft geblieben ist. «Sie mögen angeschlagen sein. Aber man darf sie nicht unterschätzen.»

Sportdirektor Marvin Willoughby blickte indes schon über die bevorstehenden Duelle hinaus. «Unser Ziel ist, dass wir eine Organisation sind, die den Anspruch hat, regelmäßig in die Playoffs zu kommen. Da werden wir in den nächsten Jahren dran arbeiten.» Wenigstens eine Partie gegen Alba zu gewinnen, ist daher auch sein großer Wunsch: «Es ist der erste Schritt in eine hoffentlich lange Geschichte.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News