Sechs Festnahmen wegen versuchter Tötung in Kiel

07.05.2021 Knapp zwei Wochen nach einem brutalen Angriff auf einen dabei lebensgefährlich verletzten Mann im Kieler Stadtteil Gaarden hat die Polizei sechs Tatverdächtige festgenommen. Für vier von ihnen sei bereits Untersuchungshaftbefehl erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die anderen zwei Männer kamen wegen eines fehlenden dringenden Tatverdachts wieder auf freien Fuß.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Opfer, ein 31-Jähriger, ist mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der Mann war am 24 April von elf Personen auf dem Vinetaplatz mit unterschiedlichen Schlagwerkzeugen angegriffen und anschließend zurückgelassen worden. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Kiel ermitteln seit dem Vorfall wegen des Verdachts auf versuchte Tötung.

Am Freitagmorgen durchsuchten die Ermittler sechs Wohnungen und eine Shisha-Bar in Kiel sowie ein Sicherheitsunternehmen in der Umgebung. Die in diesem Zusammenhang festgenommenen Männer sind zwischen 25 und 32 Jahren alt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News