30 Millionen Euro für Breitbandausbau in Dithmarschen

28.04.2021 Der Bund fördert den Ausbau des Glasfasernetzes in Dithmarschen mit 30 Millionen Euro. Einen entsprechenden Förderbescheid übergab der Bundesminister für digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer (CSU), am Mittwoch virtuell den Bundestagsabgeordneten Astrid Damerow und Mark Helfrich (beide CDU), wie diese in Berlin mitteilten. Die Bundesmittel müssen durch regionale Mittel in gleicher Höhe ergänzt werden.

Der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) spricht. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Helfrich sprach von einer wichtigen Etappe beim Ausbau des Glasfasernetzes im Kreis Dithmarschen. «Gerade die Corona-Pandemie mit Homeoffice und Homeschooling zeigt uns täglich, wie wichtig die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet für unsere Region ist.» Damerow betonte, der Breitbandausbau sei für die öffentliche Daseinsvorsorge unverzichtbar. «Internet, Fernsehen, digitalisierte Weiterbildungen, Gesundheitsversorgung und vieles mehr hängen davon ab.»

Mit den Fördermitteln sollen auch abgelegene Haushalte mit schnellem Internet versorgt werden. Laut den beiden Abgeordneten sind im Ausbauplan des Breitbandzweckverbandes in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Neumünster rund 95 Prozent der Dithmarscher Haushalte enthalten. Mit den Bundesmitteln und einer in Aussicht gestellten Co-Finanzierung durch das Land sei nun auch der Anschluss der verbleibenden fünf Prozent der Haushalte gesichert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News