Streit nahe des Hamburger S-Bahnhof: Mann schwer verletzt

25.04.2021 Ein 43 Jahre alter Mann ist in der Nähe des Hamburger S-Bahnhofs Holstenstraße durch mehrere Stiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden. Polizeiangaben zufolge war der Mann am Samstagabend auf dem Holstenplatz mit einem Unbekannten in Streit geraten. In dessen Verlauf habe der Täter mit einem spitzen Gegenstand mehrfach auf den Oberkörper des 43-Jährigen eingestochen, hieß es am Sonntag. Der Unbekannte ergriff daraufhin zu Fuß die Flucht. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenstreifenwagen blieb erfolglos.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Rettungshelfer brachten den Verletzten zur Behandlung in ein nahe gelegenes Klinikum, wo er sofort notoperiert wurde. Inzwischen soll er sich nicht mehr in Lebensgefahr befinden. Die genauen Hintergründe der Tat waren am Sonntag zunächst unklar.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News