SPD-Politikerin Geywitz soll Bundesbauministerin werden

06.12.2021 Die Brandenburger SPD-Politikerin Klara Geywitz soll die Leitung des neuen Bundesbauministeriums übernehmen. Das teilte am Montag die SPD in Berlin mit, die als letzte der drei Parteien der geplanten Ampel-Koalition ihre Ministerinnen und Minister bekanntgab. Geywitz (45) war von 2004 bis 2019 als direkt gewählte Abgeordnete Mitglied des brandenburgischen Landtags. 2019 hatte sie zusammen mit dem designierten neuen Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Wahl zum SPD-Vorsitz kandidiert, war aber gescheitert. Im Dezember 2019 war sie zu einer der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD gewählt worden.

Klara Geywitz, designierte Bundesministerin für Bau (SPD). Foto: Michael Kappeler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-Europameisterschaft: Weitere Corona-Fälle beim DHB-Team - EM-Rückzug kein Thema

Internet news & surftipps

Videospiele: Microsoft kauft Spielefirma Activision Blizzard

Internet news & surftipps

Forschungszentrum: Quantensprung: Start für neuen Computer in Jülich

Musik news

Song Contest: Wer fährt für Deutschland zum ESC?

Tv & kino

Pandemie: Sebastian Pufpaff hat Corona

Gesundheit

Wachsender Ansturm: Reichen bei Omikron die PCR-Testkapazitäten noch aus?

Auto news

Fiat Panda : Neuauflage als Familie

Internet news & surftipps

Europol: Ermittler schalten Netzwerk von Cyber-Kriminellen aus

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Comeback: Geywitz soll Bundesbauministerin werden

Regional bayern

Generalsekretär klagt: Kein bayerischer Minister im Kabinett

Inland

Ampel-Koalition: CSU klagt: Kein bayerischer Minister im Kabinett

Regional thüringen

Siegesmund: Zu wenige Ostdeutsche im künftigen Kabinett

Regional hamburg & schleswig holstein

Geywitz nennt Hamburger Wohnungspolitik vorbildlich

Regional nordrhein westfalen

Ministerpräsident Wüst gratuliert Lauterbach zu neuem Amt

Regional thüringen

Linke kritisiert Anzahl von Ost-Ministern im Ampel-Kabinett

Inland

Parteispitze: SPD künftig mit Spitzenduo Esken/Klingbeil?