Jarasch plädiert für 2G plus und strikte Corona-Kontrollen

22.11.2021 Grünen-Fraktionschefin Bettina Jarasch hat sich für schärfere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ausgesprochen. «Die Lage ist sehr sehr ernst, wir müssen jetzt in Berlin ein ganzes Paket an Maßnahmen ergreifen, um die vierte Welle zu brechen», sagte Jarasch der «Berliner Morgenpost» (Montag). «2G plus ist ein sinnvoller Bestandteil eines Gesamtpakets.» Konkretere Angaben machte Jarasch dabei laut der Zeitung noch nicht.

Bettina Jarasch, Grünen-Fraktionschefin, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Senat will am Dienstag über 2G-plus-Regeln beraten. Neue Vorgaben würden im Falle von Beschlüssen dann frühestens ab dem Wochenende 26./27. November greifen.

Seit vergangenem Montag gelten in Berlin wegen des stark gestiegenen Infektionsgeschehens schärfere Corona-Regeln: Zu Restaurants, Kinos, Theatern, Museen, Galerien oder Konzerthäusern haben seither nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt (2G), nicht aber ungeimpfte Getestete (3G). Das betrifft auch Sport- und Freizeiteinrichtungen, Spielhallen, Friseur- und Kosmetiksalons, Fitness- und Tanzstudios. Davon ausgenommen sind Menschen unter 18 und solche, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. 2G plus bedeutet, dass Geimpfte und Genesene zusätzlich noch einen aktuellen negativen Corona-Test vorzeigen müssen.

Jarasch sagte: «Wichtig ist, dass wir die jeweils gültigen Verordnungen konsequent durchsetzen, etwa durch Schwerpunktkontrollen oder Kampagnen zusammen mit Verbänden und Gewerkschaften, um die Anbieter dafür zu sensibilisieren, dass strikte Kontrollen in ihrem Interesse sind.» Angesichts der Infektionslage sei es außerdem erneut angebracht, Kontakte zu reduzieren und auch die Mobilität wieder herunterzufahren. Zudem solle wieder, dort wo es möglich sei, von zu Hause aus gearbeitet werden. Wichtig sei außerdem ein konsequentes und flächendeckendes Testen und dass dafür auch geworben werde, sagte Jarasch laut der «Berliner Morgenpost».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-EM: DHB-Team weiter - Gislason sieht Steigerungspotenzial

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

#verlobt: Luca Hänni und Christina Luft zeigen sich mit Verlobungsring

People news

Harry Potter: Rupert Grint: «Ich fühle mich so alt»

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Weihnachtsmärkte sind offen: Senat berät Corona-Lage

Regional berlin & brandenburg

Müller: Senat bereitet 2G plus als zusätzlichen Schutz vor

Regional berlin & brandenburg

Pop-Appell an Gastronomie: 2G-Regeln auch kontrollieren

Regional berlin & brandenburg

Berlins Regierungschef Müller: Beim Impfen zählt jeder Tag

Regional berlin & brandenburg

Senat beschließt womöglich bald schärfere Corona-Regeln

Regional berlin & brandenburg

Berliner Senat berät über angespannte Corona-Lage

Regional berlin & brandenburg

Gastronomie und Veranstalter machen Front gegen 2G plus

Regional berlin & brandenburg

Berliner Senat bereitet 2G plus vor: Bundeswehr hilft